Aktuelle Status-Information der WSVO (aktueller Stand 30.05.2020)

Die Zeiten im Bann von COVID19 haben nicht nur Einschränkungen im Bereich der Wassersportausbildung gebracht.

Es gibt auch Neues aus dem Bereich Seefahrt, die mit COVID19 nicht direkt verbunden sind:

Mit 8.5.2020 ist die JachtVO in Kraft getreten, die u.a. die JachtPRO ersetzt.


COVID-19-Lockerungsverordnung
In dieser ist geregelt, dass ab 1. Mai 2020 unter anderem die Bootsvermietungen wieder öffnen dürfen.

Hier der Link zur Verordnung [PDF]

Nachdem die Verordnung im Freizeitbereich taxativ nur eine Negativliste umfasst, hat die WKO mit dem Gesundheitsministerium auch eine Positivliste abgestimmt.

Hier der Link zur Positivliste [PDF]

Unter der Bedingung des §8 Abs 3 der oben genannter Verordnung ist somit

Bootsvermietung, Bootseinstellung und der Segelschulbetrieb
ab 1. 5. 2020
wieder erlaubt

 


Die WSVO stellt bis auf weiteres keine Prüfungen zu den BfA's

Prüfungen können von den Ausbildungsstätten wie üblich auf office.wsvo.org (wsvo.org/office) angemeldet und vorbereitet werden.
Dies auch wenn der Prüfungstermin im Rahmen der COVID19-Einschränkungen nach derzeitigem Stand vielleicht nicht realisierbar ist.
Alle nötigen Nachweise können aber vorweg für die Kandidaten hochgeladen werden und seitens der WSVO in der Zwischenzeit bereits bearbeitet und die Zulassung freigegeben werden.
So sparen wir viel Zeit und können nach Freigabe der Behörde rasch "in See stechen".


Der WSVO wurde (nach ihrer mehrfachen dringenden Anfrage) am 15.4.2020 zum Thema Fristen in der JachtPRO vom Ministerium (christian.stangl-brachnik@bmk.gv.at) wie folgt auzugsweise geantwortet:

"Derzeit ist eine eigene Rechtsvorschrift zur Hemmung der Fristen der JachtPrO nicht vorgesehen da die neue JachtVO ohnedies eine 3 Jahresfrist anstatt der bisherigen 2 Jahresfrist vorsieht und diese im Rahmen der Übergangsbestimmungen auch für die Prüfungen nach JachtPrO in Anspruch genommen werden kann"

Ein Termin für das Inkrafttreten der geplanten neuen JachtVO wurde in den nächsten Wochen in Aussicht gestellt.


Hinweisen möchten wir auch auf die Einschränkungen im grenzüberschreitenden Tourismus:

Wir werden selbstverständlich laufend hier informieren!

für den Vorstand der WSVO
erich.klecka@wsvo.org

Information der VIADONAU

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben die Bearbeitung der Jachtscheinanträge vorerst wieder aufgenommen.

Sollten die Einschränkungen im Rahmen der von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wieder verschärft werden, müssen wir die Bearbeitung der Anträge evtl. wieder aussetzen. Darüber informieren wir ggf. aber erneut.

Frau Hauser und Frau Hirtl stehen für Fragen zu einzelnen Anträgen wie gewohnt unter ic@viadonau.org zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Sabine Gansterer

21.4.2020